Vernehmlassung Trassenpreisrevision – bitte Stellungnahmen bis 26. April 2019

07.03.2019

Der Verband HECH wurde eingeladen sich zur geplanten Revision des Trassenpreissystes zu äussern.

Schreiben BAV: https://www.hech.ch/wp-content/uploads/2019/03/20190228_unterzeichnetes_Begleitschreiben_deutsch_Eröffnung_Mitwirkung_interessierte_Kreise_Trassenpreisrevision_2021.pdf

Stellungnahmen bitte bis zum 26. April an unseren Präsidenten:

Hugo Wenger, Präsident
HECH Verband historischer Eisenbahnen Schweiz
Etzelstrasse 3, 8635 Dürnten
Tel. 055 240 30 78 / 079 432 55 73
hugo.wenger@hech.ch / www.hech.ch

Verein 141.R.568 in Vallorbe sucht Puffer

07.03.2019

Der Verein 141.R.568 in Vallorbe sucht Puffer mit Zwischenachse für die Befestigung Grösse 350 x 120 mm für Wagen von 35 bis 40 Tonnen (gemäss Zeichnungen).

Frage an alle HECH-Vereine und –Partnerunternehmen: Haben Sie solche Puffer am Lager, oder wissen Sie, wo man diese Puffer bestellen kann?

Zeichnung für Puffer: https://www.hech.ch/wp-content/uploads/2019/03/Tampon-EW-IV-814-00-886A.pdf

Zeichnung für Puffer: https://www.hech.ch/wp-content/uploads/2019/03/Tampons-EW-IV-814-00-887A.pdf

SNCF: Entwicklung einer günstigten ETCS on-board Einheit

03.03.2019

Der französische Infrastruktur-Betreiber SNCF Réseau evaluiert ein Projekt namens „NexT EVC“ [EVC = European Vital Computer, Zentralrechner der ETCS-On Board Unit], das die Entwicklung eines fahrzeugseitigen „billig-ETCS“ beabsichtigt.

Nutzniesser sollen Fahrzeuge des Infrastruktur-Unterhalts, historische Züge und kommerzielle Züge mit nur geringen Laufleistungen auf L2-Strecken sein. SNCF Réseau möchte so verhindern, dass sie auf ihren L2-Strecken weiterhin für solche Fahrten Aussensignale betreiben muss [die französische Aufsichtsbehörde scheint da nicht so radikal wie das BAV zu sein]. Man kann sich bis 19.04.2019 bei sncf-reseau.com registrieren, um weitere Informationen zu erhalten bzw. im Anhörungsverfahren der Evaluation teilzunehmen und die eigenen Bedürfnisse einzubringen. Die SNCF wird bereit sein, ihr Produkt anderen [wohl primär den an der Entwicklung beteiligten] Branchenpartnern zur Verfügung zu stellen [wobei die jeweils nationale Zulassung natürlich deren Sache ist]. Die Verfahrenssprache ist durchgehend Französisch.

BAV – Standortbestimmung ETCS / GSM-R

25.02.2019

Ausführliche Erklärungen des BAV zur Verschiebung von Umrüstungsterminen:

20190214 BAV ETCS – GSM-R Standortbestimmung

Beschaffung von Bahnlampen (Fa Righi Licht AG) – beendet Produktion

25.02.2019

Der Hersteller von speziellen Lampen für die Eisenbahn, die Firma Righi Licht, schliesst.

Wenn Sie solche Lampen mit Bajonett-Fassung (B 22) suchen, bitte nehmen Sie Kontakt mit Herrn Roland Kallman (Gewerbestrasse 12, 3012 Bern, Tel. 031 301 24 83, tigris@access.ch). Er wünscht, solche Lampen für die AGMT Genfer Verein des Trammuseums zu beschaffen.

Unterlagen CHF 100 mio Haftpflichtversicherung bei VVST

05.02.2019

Betriebshaftpflichtversicherung von Bahnen und Bahninfrastrukturen
VVST Police Nr. 1123 BP
HECH-Kollektivvertrag über CHF 100 Mio.-Haftpflichtversicherung über die VVST Genossenschaft Basel
 
Guten Tag / Bonjour,
 
Sie erhalten hiermit eine Kopie des neuen Vertrages (Nr. 3311) zwischen Verband historischer Eisenbahnen Schweiz HECH und VVST Genossenschaft Basel zu Ihrer Verfügung.
 
Vous trouverez ci-joint une copie du nouveau contrat (No 3311) entre l’Union des Cemins de fer historiques Suisses HECH et VVST Genossenschaft Basel à votre disposition.
 
 
Freundliche Grüsse / Avec nos meilleures salutations

Hugo Wenger
Präsident Verband historischer Eisenbahnen Schweiz HECH
Etzelstrasse 3, 8635 Dürnten
Tel. 055 240 30 78 / 079 432 55 73

Versicherungsnachweis CHF 100 mio Haftpflichtversicherung für Geschäftsbericht

05.02.2019

Betriebshaftpflichtversicherung von Bahnen und Bahninfrastrukturen
VVST Police Nr. 1123 BP
HECH-Kollektivvertrag über CHF 100 Mio.-Haftpflichtversicherung über die VVST Genossenschaft Basel

Guten Tag / Bonjour,

Müssen Sie Ihre Teilnahme an der Versicherung in Ihrem Geschäftsbericht 2018 aufführen? Eine entsprechende Bestätigung finden Sie im Anhang.

Est-ce que vous devez noter votre participation à l’assurance dans votre rapport de gestion 2018? Vous trouverez une attestation ci-annexé.

Freundliche Grüsse / Avec nos meilleures salutations

Hugo Wenger
Präsident Verband historischer Eisenbahnen Schweiz HECH
Etzelstrasse 3, 8635 Dürnten
Tel. 055 240 30 78 / 079 432 55 73

Europäische Tage des Denkmals 2019: Möglichkeit der Teilnahme

14.01.2019

Sehr geehrte Damen und Herren
liebe Kolleginnen und Kollegen

Möchten Sie an den nächsten Denkmaltagen am 14. /15 September 2019 die Geschichte eines historisch bedeutenden Ortes erzählen und zum Thema „Farben“ eine Veranstaltung organisieren?

Bewährt haben sich die klassischen Formate wie Führungen, Spaziergänge oder ein Diskussionsanlass. Beim Publikum sind auch Kinder- und Familienanlässe oder Workshops sehr beliebt. Doch kann es auch ein Improtheater, ein Konzert, eine Filmvorführung oder aber eine ganz andere Form wie eine Schiffsfahrt, ein Tanzabend oder ein Wettbewerb sein – verschiedene Zugänge zur Vermittlung des Kulturerbes sind willkommen. Als Veranstaltungsorte eignen sich öffentliche Plätze, Burgen, Schlösser, öffentliche Gebäude oder Privathäuser, Architekturikonen, Baustellen, ärchäologische Fundstellen, Infrastrukturbauten, Firmenareale, etc.

Seit 25 Jahren auch in der Schweiz
Die Europäischen Tage des Denkmals finden jeweils im September in 50 europäischen Ländern statt. Sie verschaffen einem breiten Publikum kostenlos Zutritt zu historisch bedeutenden Bauten und zeigen, welches Know-how hinter deren Erhaltung steckt. Bis zu 20 Millionen Menschen nehmen europaweit an der Veranstaltung teil. In der Schweiz besuchten 2018 über 58’000 Besuchende an rund 350 Orten die über 1000 Veranstaltungen.

Melden Sie sich bei uns mit Ihrer Idee
Falls Sie Interesse haben, sich mit einer Veranstaltung an den Europäischen Tagen des Denkmals zu beteiligen, kontaktieren Sie die NIKE (info@nike-kulturerbe.ch) bitte sobald wie möglich, spätestens aber bis am 25. März 2019 mit einer Idee, was Sie beitragen möchten.

Hier finden Sie Informationen für interessierte Veranstalter sowie die Teilnahmebedingungen. Auf unserer Website www.hereinspaziert.ch erfahren Sie mehr zum Thema der Denkmaltage 2019.

Bereichern Sie Ihre Veranstaltung durch eine Zusammenarbeit mit einer unserer Partnerorganisationen
Gerne vermitteln wir Ihnen auch den Kontakt zu unseren Partnerorganisationen 2019 für eine mögliche Zusammenarbeit: der Bund Schweizer Architekten BSA, die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, Verband historischer Eisenbahnen Schweiz HECH, der Schweizerische Verband für Konservierung und Restaurierung SKR und die Schweizerische UNESCO-Kommission, freuen sich ebenfalls auf Ihre Ideen. Neu dabei ist dieses Jahr der Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz Memoriav. Sie stehen für die audiovisuelle Begleitung eines Anlasses zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und grüssen Sie freundlich

Maria Christoffel

Kampagnenleiterin Europäische Tage des Denkmals
Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE
Kohlenweg 12, Postfach 111, CH-3097 Liebefeld
T +41 (0)31 336 71 11
www.nike-kulturerbe.ch | www.nike-culture.ch

Konsultation zur Technischen Richtlinie 716 für Lokomotivkessel

05.01.2019

Wichtige Mitteilung an die Halter und Betreiber von Dampflokomotiven, sowie die von Fahrten mit Dampflokomotiven betroffenen EVU

Vernehmlassung des SVTI und BAV (Download)

Das Kesselinspektorat vom SVTI Schweizerischer Verein für technische Inspektionen in Wallisellen hat eine neue technische Richtlinie zum Betrieb der Dampflokkessel erstellt. Die Richtlinie entstand mit Unterstützung des Bundesamtes für Verkehr BAV und wird somit nach dem Inkrafttreten offiziellen Charakter haben. Das BAV wird über die Richtlinie dem Kesselinspektorat das Monopol über die Aufsicht über die Dampfkessel delegieren.

Der Verband HECH hat den Entwurf der Richtlinie vom SVTI zur Vernehmlassung erhalten. Im Auftrag des SVTI stellen wir hiermit die Unterlagen allen HECH-Bahnen zur Verfügung.

Melden Sie uns Ihre Änderungsanträge und Kommentare bis spätestens 31. März 2019 an wenger.duernten@bluewin.ch . Wir werden sie sammeln und anschliessend an die verantwortlichen Personen des SVTI zur Stellungnahme weiterleiten.

Die Richtlinie liegt als Entwurf nur in deutscher Sprache vor. Dies bringt unter Umständen für die HECH-Bahnen in der Westschweiz Schwierigkeiten. Der SVTI ist sich der Situation bewusst und entschuldigt sich. Es ist aber vorgesehen, die verbindliche Fassung der Richtlinie später auch in einer französischen Version herauszubringen.

HECH und SVTI danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

HECH Infos Dezember 2018

25.12.2018

Kooperation von HECH und NIKE bei ‘Europäische Tage des Denkmals 2019‘
Im Jahre 2018 ist der Verband historischer Eisenbahnen Schweiz HECH im Rahmen der Europäischen Tage des Denkmals eine offizielle Kooperation eingegangen. Die Zusammenarbeit stand zudem im Zeichen des Kulturerbe-Jahres 2018 und kann gesamthaft als erfolgreich beurteilt werden. HECH und die NIKE Nationale Informationsstelle zum KULTURERBE sind übereingekommen, die Kooperationspartnerschaft weiterzuführen. Im 2019 finden die ’Europäischen Tage des Denkmals‘ am Wochenende, 14/15. September, statt. Das ‘Kulturelle Erbe‘ steht diesmal unter dem Aspekt »Farbe«; und hier haben historische Eisenbahnen bestimmt viel beizutragen. Denken wir doch an das Signalwesen der Eisenbahn, an typische Farben von Bahnunternehmen und ganz speziell an Schienenfahrzeuge mit markanter Farbe. Wir ermuntern die HECH-Bahnen, sich frühzeitig bei ihren kantonalen Denkmalstellen zu melden und ihr Interesse für eine Teilnahme an den Denkmaltagen anzumelden.

Die Partnerschaften im Bereich des Kulturerbes werden für die Interessen des Verbandes HECH immer wichtiger, weshalb wir die Zusammenarbeit mit NIKE, den kantonalen Denkmalpflegestellen sowie dem Bundesamt für Kultur in Zukunft noch mehr vertiefen.

Inventar des historisch wertvollen Rollmaterials und der historisch wertvollen Bahnanlagen der Schweiz
Historisches Eisenbahn-Rollmaterial gilt rechtlich nicht als Kulturgut. Dies ist leider eine Tatsache. Im Gegensatz zu erhaltenswerten und schützenswerten, stationären Gebäuden gibt es für rollende Kulturgüter keine Gesamtsicht, Kategorisierung, geschweige denn einen Schutzstatus. Um in diesem Bereich aktiv zu werden, muss zuerst ein Inventar des historisch wertvollen Rollmaterials erstellt werden. Der HECH bekennt sich klar dazu, in diesem Bereich aktiv zu werden. In den letzten Wochen haben mit Fachstellen entsprechende Vorgespräche stattgefunden, wie denn ein solches Inventar auszusehen hat. Kontakte zur NIKE wie auch dem Bundesamt für Kultur sind dabei Gold wert. Sobald die Rahmenbedingungen für das geplante Inventar stehen, werden wir die HECH-Bahnen, aber auch Bahnen und Bahnmuseen, welche nicht im HECH Mitglied sind, über das Vorgehen informieren.

Überarbeitete ‘generischen Risikoanalyse für Fahrten ohne ausreichende Zugbeeinflussungseinrichtungen in Normalspurnetzen’ vorerst für ein Jahr zugelassen
Die überarbeitete Risikoanalyse für Fahrten ohne ausreichende Zugbeeinflussungseinrichtungen im Bereich der Normalspurbahnen (Version 1.0) wurde vom Bundesamt für Verkehr für die Dauer von einem Jahr bis am 30. Oktober 2019 anerkannt. Dieser Entscheid fiel aufgrund der Erkenntnisse aus der Bewertung der Risikoanalyse und den Ergebnissen der Besprechung zwischen HECH/ENOTRAC und dem Bundesamt für Verkehr vom 29. Oktober 2018.

Während einige Vorgaben in der nun vorliegenden Version 1.0 vom BAV als erfüllt betrachtet worden sind, sieht es bei anderen Handlungsfeldern weniger gut aus. Hierzu gehören die Handlungsfelder ‚Mindestausrüstung Level1 LS‘, ‘Zusätzliche Risiken/Massnahmen bei Verkehren in Knotenpunkten und stark belasteten Strecken‘ sowie die von der Risikoanalyse betroffenen Triebfahrzeuge ‘Entwicklung der Fahrzeugliste im Anhang B‘. Die Arbeitsgruppe des HECH hat jetzt zusammen mit der ENOTRAC AG einige Inhalte der generischen Risikoanalyse nochmals zu überarbeiten, respektive zu ergänzen. Das Vorgehen ist mittels Terminplan und entsprechenden Meilensteinen dem BAV aufzuzeigen. Mitte Februar 2019 erfolgt betreffend Ergänzungen eine weitere Besprechung mit dem BAV. Die endgültige Fassung der generischen Risikoanalyse müssen wir bis am 30. Mai 2019 dem BAV zur Beurteilung einreichen.

Generalversammlung 2019 in Schinznach Dorf
Die nächste Generalversammlung des HECH findet in Schinznach Dorf beim Verein Schinznacher Baumschulbahn statt. Das Durchführungsdatum ist der Samstag, 25. Mai 2019. Die Teilnehmer treffen sich ab 9:30 Uhr zu Kaffee und Gipfeli und werden ab 10:15 Uhr die Versammlung verfolgen. Nach dem Mittagessen im Baumschulcafé sind eine Depotführung und Rundfahrten mit der Baumschulbahn angesagt. Eine detaillierte Einladung wird den Mitgliedsbahnen rechtzeitig zugestellt.

Mitglied in den Verbandsvorstand gesucht
Seit bald acht Jahren vertritt Dominik Madörin den Tramclub Basel im Vorstand des Verbandes HECH. Aus beruflichen Gründen hat er auf die Generalversammlung 2019 hin seinen Rücktritt eingereicht. Wir suchen nun eine neue Kraft, welche aktiv und mit Freude in der Verbandsleitung mitarbeitet und die nötige Zeit dazu aufbringen kann. Die Bereitschaft, in Arbeitsgruppen mitzuwirken ist genauso wichtig, wie die örtliche Flexibilität für Sitzungen und Besprechungen aufzubringen. HECH-Bahnen, die einen Nachfolger für Dominik Madörin in die Verbandsleitung vorschlagen möchten, melden sich bitte beim Präsidenten Hugo Wenger wenger.duernten@bluewin.ch .

Werte Mitgliedsbahnen. Bereits neigt sich das Jahr 2018 dem Ende zu… Ein Grund mehr, Ihnen für die angenehme Zusammenarbeit und Ihr Engagement zu danken! Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und freuen uns auf ein positives 2019 mit Ihnen.

Vorstand des HECH Verbandes historischer Eisenbahnen Schweiz